Die LEBENSHILFE Bremervörde/Zeven informiert über ihre aktuellen Corona-Maßnahmen

Aktuelle Corona-Maßnahmen: Die LEBENSHILFE Bremervörde/Zeven hat unter anderem im Bereich VÖRDEWERK an allen Standorten erweiterte Betriebsferien vereinbart.

Die LEBENSHILFE Bremervörde/Zeven hat sich entschieden, viele ihrer Einrichtungen und Dienste ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020, vorübergehend einzuschränken bzw. ihre Tätigkeit zu modifizieren. Damit reagiert sie auf die Bund-Länder-Appelle vom 3. Advent sowie die aktuelle Corona-Lage. „Wir nehmen unseren gesellschaftlichen Auftrag sehr ernst. Daher möchten wir mit diesen Maßnahmen zum Schutze aller einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus‘ leisten“, begründen Marlies Schröder und Volker Wahlers, Geschäftsführung des gemeinnützigen Unternehmens, diesen Schritt.

Im Bereich des VÖRDEWERK wurden erweiterte Betriebsferien an allen Standorten vereinbart. Diese gehen vom 16. Dezember 2020 bis zum 08. Januar 2021. Die weiterhin erforderlichen Notbetreuungsplätze stehen jedoch bis zum 22. Dezember 2020 zur Verfügung. Die Frühförderung, die Autismus-Ambulanz und der Assistenz- und Beratungsdienst MOBILE nehmen ihre volle Tätigkeit wieder ab dem 11. Januar 2021 auf. An allen Standorten der Helga-Leinung-Schule (staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte) und der Heilpädagogischen Kindertagesstätte sowie in der Kita Wirbelwind in Selsingen und der Kita Unterm Regenbogen in Hesedorf steht vom 16. bis zum 22. Dezember 2020 sowie vom 04. bis zum 08. Januar 2021 ausschließlich die allernotwendigste Notbetreuung zur Verfügung. Die Schulassistenz und die Schulische Integrationshilfe bieten in diesen Zeiträumen, wo es möglich ist, modifizierte Leistungen in Form einer Begleitung beim Homeschooling an. Die Logopädische Praxis in Sittensen bleibt unter dem bestehenden Hygienekonzept geöffnet. Das Team vor Ort erteilt weitere Auskunft. Auch die Betreuung der Menschen mit Behinderungen in den Häusern, Außenwohngruppen und im Ambulant Betreuten Wohnen ist sichergestellt.

Bezüglich der Dienstleistungen des VÖRDEWERK wird die Abwicklung der gewerblichen Aufträge weiterhin aufrechterhalten. Für Privatkundinnen und -kunden werden jedoch fast alle Leistungen ab dem 16. Dezember 2020 bis auf weiteres eingestellt. Ausschließlich bei der Wäscherei findet für Privatleute bis zum 22. Dezember 2020 sowie vom 04. bis zum 08. Januar 2021 die Annahme und Ausgabe der Wäsche in der Industriestraße 2 in Bremervörde statt: unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln, nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter der Nummer 04761 9948-25, montags bis freitags zwischen 8 und 16 Uhr. Die neue Wäsche-Annahmestelle in Kooperation mit der Bremervörder Beschäftigungsgesellschaft in der Bremer Straße nimmt voraussichtlich am 12. Januar 2021 ihre Arbeit auf.

Diese Regelungen sind vorläufig und werden, falls notwendig, der vorherrschenden Lage sowie der aktualisierten Niedersächsischen Corona-Verordnung angepasst. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LEBENSHILFE Bremervörde/Zeven gehen, soweit möglich, weiterhin ihrer Arbeit nach. „Insgesamt versuchen wir, flexibel auf die aktuelle Situation zu reagieren und wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren wertvollen Einsatz in dieser Krisenzeit“, erklärt die Geschäftsführung.

Ihre Ansprechpartner

Annika Rossow

Medienkommunikation

Postanschrift:
Lebenshilfe Bremervörde/Zeven gGmbH
Industriestraße 2
27432 Bremervörde

 

Telefon: 04761 9948-986

medien@lebenshilfe-bremervoerde.de

„Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe beinhalten keinesfalls eine Benachteiligung der anderen Geschlechter oder eine Wertung. Alle Geschlechter mögen sich von den Inhalten gleichermaßen angesprochen fühlen.“